Leistungen und Konditionen

PDF-Download

Standardmäßige Leistungen und Konditionen für Reparaturen, Service und Kalibrierungen

1. Zollabfertigung und Einfuhrumsatzsteuer
TrigasFI muss für alle Waren, die von Nicht EU-Staaten importiert werden, Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Die Kosten richten sich nach den vom Kunden in den Zollpapieren angegebenen Warenwerten.
TrigasFI muss diese Einfuhrumsatzsteuer für ca. drei Monate vorfinanzieren. Unsere Bearbeitungsgebühren für Zollerklärungen können diese Kosten nur bis zu einem Warenwert bis max.
1000 € decken.
Für Warenimporte, die diesen Betrag übersteigen, muss TrigasFI eine Gebühr in Höhe von 2% des Warenwertes zusätzlich in Rechnung stellen, um die Vorfinanzierungskosten für die o.g. Kosten zu decken.

2. Eingangskontrolle, Überprüfung und Grundreinigung
Eingangskontrolle, Überprüfung und eine eventuell nötige, einfache Grundreinigung werden von TrigasFI grundsätzlich und ohne jegliche extra Kosten sofort nach Wareneingang an jedem Durchflußmesser durchgeführt. Eine Eingangsinspektionsgebühr von € 100,- wird nur in dem Fall berechnet wo ein Durchflussmesser ohne Kalibrierung (aus jeglichem Grund) zurückgeschickt wird.
Diese Maßnahmen gewährleisten im Folgevorgang eine verlässliche und rückführbare Kalibrierung. Wenn während dieses Prozesses Probleme auftauchen oder Beschädigungen offensichtlich werden, die weitere, aufwendigere Tätigkeiten notwendig erscheinen lassen, verschickt TrigasFI einen Kostenvoranschlag an den Kunden. Ohne ausdrückliche Zustimmung des Kunden werden keine Arbeiten ausgeführt, die zusätzliche Kosten verursachen. Eine Berechnung von Wareneingangsprüfungen erfolgt nur, wenn Durchflussmesser auf Kundenwunsch ohne Kalibrierung zurückgeschickt werden müssen.

3. Elektronische Auswertegeräte
Der Aufbau / Anschluß elektronischer Auswertegeräte mit dem entsprechenden Durchflußmesser ist kostenfrei, solange sie sich in einwandfrei funktionsfähigem Zustand befinden.

Die Aufzeichnung der verschiedenen Ausgänge von Durchflußmessern ist bei TrigasFI kostenfrei. In der nachfolgenden Liste, die ständig erweitert wird, sind die Ausgänge aufgeführt, die routinemäßig in unserem Labor abgewickelt werden.

  • Frequenz: Impulse(TTL, Open Collector), Magnetische Sensoren, RF (frequenzmoduliert) Sensoren (FTI, Cox, F&P)
  • Analog: 0-5V, 0-10V, 4-20mA
  • Optische Anzeige

Neue Ausgangs-Messpotenziale werden ständig hinzugefügt. Hierdurch wird in der Praxis sichergestellt, dass, egal um welchen Ausgang es sich auch handelt, Daten genau aufgezeichnet werden.
Wenn aufgrund von Schwierigkeiten ein außergewöhnlicher Zeitaufwand benötigt wird, um ein verwendbares Signal zu erhalten, werden zusätzliche Kosten nur nach Rücksprache und nach Genehmigung mit dem Kunden berechnet

4. Mehrfachausgänge von Durchflußmesser
Die Aufzeichnung von Mehrfachausgängen eines Durchflußmessers (wie z.B. ein Durchflußmesser mit Frequenzausgang und einem Display mit optischer Anzeige) ist kostenfrei.
Mehr als zwei Ausgänge oder spezielle Ausgangskonfigurationen können einen zusätzlichen Mehraufwand an Zeit und Personal darstellen. In solchen Fällen werden zusätzliche Kosten nur nach Rücksprache und nach Genehmigung mit dem Kunden berechnet

5. Expresslieferungen
TrigasFI ist bestrebt, die Durchlaufzeiten so kurz wie möglich zu halten und zukünftig weiter zu optimieren. Unser erklärtes Ziel ist es, eine durchschnittliche Durchlaufzeit (TAT) von 5 Arbeitstagen, oder weniger, für den Kunden zu realisieren.
Kunden, die eine noch schnellere Durchlaufzeit benötigen, bieten wir einen garantierten 2-TageService an. Hierfür müssen wir jedoch einen Preisaufschlag von mind. 50% in Rechnung stellen, zusätzlich abhängig von aktuellen Prüfkapazitäten. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall im Vorfeld mit uns in Verbindung.
Ein weiterer Service, mit Rücksendung am gleichen oder am nächsten Tag ist ebenfalls möchlich und wird gewöhnlich auf Stundenbasis verrechnet. Bezüglich Preise und Konditionen sprechen Sie uns bitte auch hier an.
Ein „2-Tage-Durchlaufzeit“-Auftrag (2-day TAT) bedingt, dass wir für die Rücklieferung an den Kunden die Spedition unserer Wahl (UPS Express) beauftragen, um hier eine garantierte Abholung am Ende des ersten Arbeitstages, jedoch nicht später als am zweiten Arbeitstag, nach Wareneingang gewährleisten zu können.
Sollte der Kunde eine andere Spedition benennen, so können wir nur garantieren, dass die Ware am Ende ersten Arbeitstages, spätestens jedoch am Ende des zweiten Arbeitstages, nach Wareneingang zur Abholung bereit steht. Zum Zeitpunkt der Bereitstellung wird die Spedition umgehend über die  Möglichkeit der Abholung informiert.

6. DAkkS Kalibrierungen
TrigasFI ist ein für Flüssigkeiten zertifiziertes DAkkS Labor. Für alle DAkkS Kalibrierungen wird ein Zuschlag von 25% bei Flüssigkeitskalibrierungen bzw. 40% bei Gaskalibrierungen auf unsere Standardpreise erhoben. Eventuelle Set-up Kosten sind davon ausgenommen.

7. Kalibrierungen mit kundenspezifischen Punkten
Standardmäßig wird die Anzahl der gewünschten Punkte einer Kalibrierung über den gesamten Bereich linear oder logarithmisch aufgeteilt. Bei geringen Durchflußraten berechnen wir keine Extrakosten für kundenspezifische Kalibrierpunkte.
Abhängig von der Durchflißrate und der Ansprechzeit des Durchflußmessers kann die präzise Einstellung der gewünschten Punkte einen erheblichen Zeitaufwand bedeuten. In diesem Fall werden die dadurchentstehenden Extrakosten erst nach Rücksprache und Genehmigung des Kunden berechnet.

8. Kalibrierung im Beisein des Kunden
TrigasFI ist jederzeit bereit die Kalibirerungen auch im Beisein des Kunden durchzuführen, um durch Transparenz die Kompetenz in unserem Haus untermauern zu können. Allerdings bedeutet die Anwesenheit des Kunden für uns auch einen zusätzlichen Aufwand, der durch unsere günstigen Standardpreise nicht gedeckt ist. Deshalb müssen wir für solche Kalibrierungen einen Aufschlag von 50% auf alle Rechnungspositionen aufschlagen 9. Vor-Ort Kalibrierungen und Servicebedignungen

Die Vorbereitung der Vergleichsnormale wird nach unseren Standardpreisen verrechnet.

  • Die Reisezeit beginnt mit der Abfahrt von unserem Labor und endet sobald wir Zugang zum ersten Druchflussmesser haben.
  • Sie beginnt erneut nachdem wir den letzten zu kalibrierenden Durchflussmesser verlassen haben, und endet mit der Ankunft im Labor (oder zu Hause, falls die Ankunft nach den Öffnungszeiten erfolgt)

Die Berechnung der Kalibrierung der Durchflussmesser erfolgt gemäss Angebot unter den Bedingungen, dass:

  • wir bei unserer Ankunft Zugang zu den zu kalibirerenden Geräten haben.
  • evtl. benötigtes Werkzeug zur Verfügung steht.
  • die Dokumentation des Prüflings zur Verfügung steht ( Anschlussdiagramme, etc.).
  • eingewiesenes Fachpersonal bei Bedarf zur Verfügung steht.

Sollte sich die Kalibrierung auf Grund eines der genannten Punkte verzögern, so wird diese Zeit mit unseren Stundensätzen berechnet.
Eventuell anfallende Reparaturen, Programmierungen oder Skalierungen sind nicht in den Kalibrierpreisen enthalten, und werden ebenfalls nach den gültigen Stundensätzen berechnet.